Newsletter

23.2.2020

Neujahrsempfang der SPD Sprockhövel mit Umweltministerin Svenja Schulze und der stellvertretenden Landrätin Sabine Kelm-Schmidt. Die Bude war, wie immer voll.

Svenja Schulze hat nochmal deutlich gemacht, wie wichtig der soziale Ausgleich bei der Bewältigung des Klimawandels ist.

19.2.2020

Die #Grundrente kommt! Heute wurde sie im Kabinett beschlossen. Rund 1,3 Millionen Menschen, die viele Jahre gearbeitet, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt haben, aber im Arbeitsleben zu niedrige Löhne hatten, haben ab Januar 2021 den Anspruch auf die Grundrente. Wichtig ist uns: Niemand muss einen Antrag stellen, niemand muss als Bittsteller zum Amt. Die Grundrente ist ein sozialpolitischer Meilenstein und wurde von der SPD durchgesetzt.

19.2.2020

Florian Bauer hat in den vergangenen sechs Wochen die Arbeit in meinem Berliner Büro als Praktikant unterstützt. Herzlichen Dank und hoffentlich: Auf Wiedersehen!

Wer Interesse an einem Praktikum in meinem Berliner Büro hat, kann sich gerne bei mir melden. Alle Kontaktdaten finden sich auf dieser Seite.

Glaubwürdigkeit bedeutet: sagen was man tut und tun was man sagt. Eine Rentenversicherung für alle ist seit langem Forderung der SPD. Deshalb ist jetzt Zeit, endlich konkret zu werden! Abgeordnete sollten dabei vorweg gehen. Dazu habe ich einen Gastbeitrag im Handelsblatt geschrieben...
 

Einen weiteren Artikel hierzu hat Gregor Waschinski für das Handelsblatt geschrieben. Dieser ist hier zu finden. 

6.2.2020

Unfassbar, was wir in Thüringen erleben! FDP-Mann Thomas Kemmerich lässt sich von einer völkischen Landes-AfD zum Ministerpräsidenten wählen - ein liberaler Ministerpräsident von Björn Höckes Gnaden, einem Nazi! Auch die CDU nahm dieses Ergebnis offenbar in Kauf... CDU und FDP war der Sturz Ramelows wichtiger als eine Zusammenarbeit unter Demokraten.

5.2.2020

Unterwegs in Sachen „Gute Arbeit“.


Auf Einladung meiner Kollegin Elvan Korkmaz war ich im Kreis Gütersloh zu Besuch - u.a. bei "pro Arbeit", wo Jugendliche, oft auch mit besonderer Unterstützung, eine Ausbildung absolvieren können.

Abends ging es um das Thema Werkverträge in der Fleischindustrie. Dort herrschen nach wie vor oft skandalöse Zustände bei der Beschäftigung von ausländischen Arbeitskräften.

Betriebliche Mitbestimmung ist für viele eine Selbstverständlichkeit. Dabei wurde sie blutig erkämpft: Im Januar 1920 kamen bei Protesten für mehr Mitbestimmung der Beschäftigten vor dem Reichstag in Berlin über 40 Menschen zu Tode.

1.2.2020

Die Umfrage des Spiegel zeigt: Eine Vermögensteuer für Multimillionäre - ein rotes Tuch für CDU/CSU - und die (weitere) Entlastung von kleinen und mittleren Einkommen wäre ein richtiger Schritt!


Die Umfrage zeigt auch, wie wichtig die Einführung der Grundrente ist. Wer Jahrzehnte gearbeitet hat, soll nicht zum Amt gehen müssen! Hier muss sich die Union endlich bewegen!

Zur Kritik am Kabinettsbeschluss zum Kohleausstiegsgesetz erklärt Michael Groß, Sprecher der SPD-Bundestagsabgeordneten aus dem Ruhrgebiet (Ruhr-SPD-MdB): Die Kritik von Gewerkschaften, Unternehmen und Ruhrgebietskommunen teilen wir. Die Steinkohlestandorte dürfen nicht gegenüber der Braunkohlestandorte benachteiligt werden und wir müssen die Standorte mit Kraft-Wärme-Kopplung sichern.

30.1.2020

In Hattingen konnte ich der Feuerwehr ein neues Löschfahrzeug offiziell übergeben. Finanziert wurde es vom Bund.

Dass Feuerwehr und Katastrophenschutz mit dem bestmöglichen Material ausgestattet sind, ist eigentlich selbstverständlich. Schließlich setzen die Männer und Frauen oft genug ihre Gesundheit auf‘s Spiel im Einsatz für uns alle, 365 Tage im Jahr, Tag und Nacht.
Herzlichen Dank dafür! 

Auf dem Foto (v.r.): Bürgermeister Dirk Glaser, Erste Beigeordnete Christine Freynik...

Please reload

Juli 2015

Aktuelles
Please reload

Sie finden mich unter
  • Facebook Long Shadow
  • YouTube Long Shadow

Montag, 20.07.2015, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr

Sommertour Firmenbesuch bei Düsterloh

Hattingen

Dienstag, 21.07.2015, 14:00 Uhr - 15:00 Uhr

Sommertour Firmenbesuch bei Boehme + Weihs

Sprockhövel

Donnerstag, 23.07.2015, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

Sitzung des Unterbezirksvorstands der EN-SPD

Witten

Montag, 27.07.2015, 15:00 Uhr - 15:30 Uhr

Auftakt der Sanierungsarbeiten des Wittener Rathauses

Witten

Freitag, 31.07.2015, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr

Sommertour Firmenbesuch bei SMS Meer

Witten

Please reload