Mein Wahlkreis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich bin Bundestagsabgeordneter des schönsten Wahlkreises der Welt. Zugegeben: Das sagt wohl (fast) jeder Abgeordnete. Aber der nördliche Ennepe-Ruhr-Kreis und damit die Städte Hattingen, Herdecke, Sprockhövel, Wetter und Witten sind wahrlich eine Perle des Ruhrgebiets. Wunderschön im Ruhrtal gelegen wird das Landschaftsbild von viel grüner Natur, belebten Städten und natürlich der Ruhr geprägt. Das ist meine Heimat!

 

 

 

 

Bildquelle: commons.wikimedia.org/wiki/File:RathausJohannis3.jpg “RathausJohannis3” von KyraNeris. Lizenz: CC BY-SA 3.0

Witten (rund 99.000 Einwohner) ist die größte Stadt in meinem Wahlkreis. Witten ist durch die Bergbau- und Stahlindustrie geprägt – eine reine Industriestadt ist es aber längst nicht mehr: Handel und Dienstleistungen haben zugenommen. Und auch beim Sport braucht sich Witten nicht zu verstecken: 94 Sportvereine gibt es, Spitzen-Judoka und -Triathleten und mit dem KSV Witten einen viermaligen deutschen Ringermeister. Hier wurde einst die erste private Universität Deutschlands gegründet. Mittlerweile hat sich die Uni Witten/Herdecke in Deutschland und darüber hinaus einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Auch das -  bei allen Problemen mit verloren gegangenen Arbeitsplätzen und Wirtschaftskraft – ein  Beispiel für gelungenen Strukturwandel.

 

Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/Herdecke#/media/File:Hengsteysee_Panorama.jpg “Hengsteysee_Panorama” von Joachim Schneider. Lizenz: CC BY-SA 3.0

 

Gleich neben Witten liegt Herdecke (rund 23.000 Einwohner). Die Stadt genießt mit seinem Gemeinschaftskrankenhaus überregionales Ansehen. Die Innenstadt ist, ähnlich wie Hattingen, mit Fachwerkhäusern geschmückt. Auch hier geht´s sportlich zu: Der 1925 gegründete Kanu Club hat schon mehrere Deutsche Meister hervorgebracht.

 

Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/Wetter_(Ruhr)#/media/File:Bahnhof-Wetter-Ruhr-2012.jpg “Bahnhof-Wetter-Ruhr-2012” von Tuxyso. Lizenz: CC BY-SA 3.0

Mit Wetter an der Ruhr (rund 27.500 Einwohner) verbinden viele die Orhopädischen Anstalten, Teil der evangelischen Stiftung Volmarstein. Diese kümmert sich besonders um soziale Projekte mit behinderten Menschen. Die Stadt ist Gründungsort und Hauptsitz von zwei der erfolgreichsten deutschen Produzenten von Sicherheitstechnik.

 

 

 

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/71/Sprockh%C3%B6vel_-_Hauptstra%C3%9Fe_04_ies.jpg  "Hauptstraße in Sprockhövel2” von Ies. Lizenz: CC BY-SA 3.0

 

Sprockhövel (rund 25.000 Einwohner) "streitet" sich immer noch mit Witten über die Wiege des Ruhrbergbaus. Die Ruinen der alten Zeche „Alte Haase“ zeugen noch heute von der Geschichte. Das Bildungszentrum der IG-Metall beherbergt jedes Jahr viele hundert Gewerkschaftsmitglieder aus der ganzen Bundesrepublik.

 

Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hattingen_Kirchplatz2.jpg "Hattingen Kirchplatz2” von Maik Meid. Lizenz: CC BY-SA 3.0

 

Hattingen (rund 54.000 Einwohner) ist für tausende von Besuchern aus dem Umland vor allem Anziehungspunkt durch seine historische Altstadt. Auf dem Gelände des ehemaligen Stahlwerks Henrichshütte zeugt jetzt ein Industriemuseum von der Vergangenheit.

 

Bis auf Sprockhövel liegen alle Städte meines Wahlkreises am bekannten Ruhr-Radwanderweg. Jedes Jahr tummeln sich dort, auf dem Weg vom Sauerland nach Duisburg, Radfahrerinnen und Radfahrer aus aller Herren Länder.