Ralf Kapschack besucht Gesamtschule in Hattingen

11.2.2014

 

Von Bildung bis BVB, von Bundeswehreinsatz bis Sterbehilfe – recht bunt war der Fragenkatalog von 60 Zehntklässlern an den SPD- Bundestagsabgeordneten. Quasi zum Gegenbesuch eines Berlinaufenthaltes der Jugendlichen von der Gesamtschule Hattingen stellte sich Ralf Kapschack teilweise bohrenden Fragen. Die Situation in der Ukraine und die Position der SPD dazu kamen zur Sprache, oder wie die Sozialdemokraten mit Petitionen aus der Bürgerschaft umgehen. Natürlich brannten den Jungen und Mädchen auch jugendtypische Probleme aus dem heimatlichen Umfeld unter den Nägeln. Sie wollten wissen, was sie machen können, damit die Skaterbahn in Hattingen endlich in Ordnung gebracht wird und warum es keine vernünftige BMX-Strecke gibt. Solche Detailfragen konnte der Bundestagsabgeordnete natürlich nicht konkret beantworten. Er gab aber wertvolle Tipps und riet den Schülerinnen und Schülern, mit mehr eigenem Engagement an die Verantwortlichen in Rat und Verwaltung heranzugehen und mit denen machbare Lösungen zu erörtern. Überhaupt bekam Ralf Kapschack große Zustimmung, als er die jungen Menschen einlud, politisch aktiv zu werden: „Der Einsatz für Eure Interessen ist nichts anderes als Politik in Eurem Sinne.“

Thema:

Please reload

Weitere Artikel 
Please reload

Newsletter
Sie finden mich unter
  • Facebook Long Shadow
  • YouTube Long Shadow