Recht auf letzte Hilfe – Sterben in Würde


So wie es ein Recht auf erste Hilfe gibt, einen Anspruch, dass unser Leben im Notfall gerettet wird, gibt es auch ein Recht auf letzte Hilfe, das gewährleistet, dass wir unser Leben in Würde beschließen können.


Das ist meine feste Überzeugung.


Dabei geht es aber ausdrücklich nicht um aktive Sterbehilfe z.B. durch professionelle Sterbehelfer, die damit ihr Geld verdienen. Menschen müssen in Würde sterben dürfen. Sie dürfen auf keinen Fall dazu gedrängt werden, ihr Leben zu beenden, weil sie anderen vermeintlich zur Last fallen.


Aber wir müssen, oft auch aus eigener Erfahrung im Kreis der Familie, zur Kenntnis nehmen: Viele Menschen sterben unter Bedingungen, die sie selbst als unwürdig empfinden. Das verlangt nicht nur nach einem deutlichen Ausbau der Palliativmedizin, also der medizinischen Betreuung von unheilbar Kranken, es verlangt auch nach einem Ausbau der Hospizdienste.


Die große Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger will Selbstbestimmung bis zuletzt. Sie treibt die Sorge um, am Ende des Lebens die Kontrolle zu verlieren und hilflos zu sein.

Deshalb halte ich es auch für geboten, rechtlich einwandfreie Möglichkeiten zu finden, mit Unterstützung von Ärzten das eigene Leben eigenverantwortlich zu beenden, wenn Leiden unerträglich wird.


Die jetzt von einer Gruppe von Bundestagsabgeordneten vorgeschlagene Regelung eines ärztlich begleiteten Suizids kommt nur in Betracht bei unumkehrbar zum Tode führender Erkrankung und der damit verbundenen extremen Leidenssituation des Patienten. Dabei soll aus unserer Sicht sichergestellt werden, dass die Patienten über palliative Behandlungsmöglichkeiten umfassend beraten werden und die ärztliche Diagnose von einem anderen Arzt bestätigt worden ist.


Patient und Arzt haben ein besonders, oft langjähriges Vertrauensverhältnis. Dadurch können Depressionen und andere psychische Erkrankungen bei Menschen, die sich mit Selbsttötungsgedanken tragen, entdeckt und behandelt werden. Nicht wirklich gewollte Selbsttötungen sollen so vermieden werden.


Wir wollen Rechtssicherheit für Ärzte und keine strafrechtliche Verfolgung.

Weitere Artikel 
Newsletter
Sie finden mich unter
  • Facebook Long Shadow
  • YouTube Long Shadow