Besuch des Jobcenter in Hattingen

18.11.2014

v.l.: Jürgen Ubowski, Heiner Dürwald, R.K

 

Am Geld hapert's und die Personaldecke sei zu dünn, erfuhr ich bei meinem Besuch der Außenstelle des Job-Centers EN in Hattingen. Deren Leiter Jürgen Ubowski  verriet mir, ein außerordentlich gutes Betriebsklima helfe, die immens gestiegenen Verwaltungsanforderungen zu bewältigen. Allein sieben Juristinnen und Juristen gehören zum Team des Job-Centers Hattingen.

 

Für mich als Sozialpolitiker war es erfreulich zu hören, dass auch die Profis der Arbeitsverwaltung die bekannte strengere Sanktionierung bei unter 25jährigen ALG-II-Empfängern gegenüber Älteren ungerechtfertigt sei. Mir war ohnehin wichtig, viel über die Arbeit des Job-Centers bei der Betreuung junger Menschen zu erfahren.

 

Als eines der Kernprobleme definierte dabei der Chef des EN-Job-Centers, Heiner Dürwald, die immer noch zu geringe Zahl an Ausbildungsangeboten. Dürwald forderte mehr Mut von den Unternehmen, auch scheinbar weniger Qualifizierten eine Ausbildungschance zu geben. Seitens der Behörde sei man zu größtmöglicher, auch finanzieller Unterstützung der Arbeitgeber bereit.

Thema:

Please reload

Weitere Artikel 
Please reload

Newsletter
Sie finden mich unter
  • Facebook Long Shadow
  • YouTube Long Shadow