Auf Kaffee und Kekse beim türkischen „Self-Made-Bäcker“

9.1.2017

Kürzlich war ich das erste Mal in der Wittener Bäckerei „Hilal“ in der Breite Straße zu Besuch. Nicht nur, dass sie laut ihrem Inhaber die einzige türkische Bäckerei in Witten ist und nun ihr „Einjähriges“ feierte. Chef Bülent Yilmaz hat auch eine berufliche Laufbahn hinter sich, die mich beeindruckt.


Der „Self-Made-Bäcker“ stand nämlich nicht immer hinter dem Ofen und dem Verkaufstresen: Bülent Yilmaz war früher Arbeiter bei Bosch-Rexroth in Witten, ehe Arbeitsplätze nach Stuttgart verlagert wurden. Witten, seine Heimatstadt, wollte er nicht verlassen. Es habe andere mögliche Stellen gegeben – aber da hätte er weniger als das Arbeitslosengeld verdient, erzählte er mir bei Kaffee und Keksen in seiner Bäckerei. 


Weil Bülent Yilmaz nicht untätig zu Hause sitzen wollte, krempelte er die Ärmel hoch und eröffnete das Geschäft „Hilal“ vor einem Jahr – eine Bäckerei mit Café. Noch nicht alles läuft zu hundert Prozent so, wie er sich das wünscht, erzählte er mir. Aber sein Angebot komme bei den Kunden gut an, auch bei sehr vielen Deutschen. Und er sei sein eigener Herr, meinte der Familienvater stolz.


Ich finde, Bülent Yilmaz kann zu Recht stolz auf den kleinen Betrieb sein, den er aufgebaut hat. Sein Beispiel zeigt: Aus einer guten Idee, kann mit Fleiß und etwas Mut ein erfolgreiches Geschäft werden – ein mögliches Modell aus der Arbeitslosigkeit. Ich wünsche Bülent Yilmaz viel Erfolg.

 

 

 

Please reload

Weitere Artikel 
Please reload

Newsletter
Sie finden mich unter
  • Facebook Long Shadow
  • YouTube Long Shadow