Blutspenden rettet Leben

20.4.2017

Als ich vom drastischen Rückgang der Blutspendezahlen gelesen hatte, habe ich wie viele andere reagiert: Auf nach Herdecke, rauf auf die Pritsche, und dann Blut „abzapfen“ lassen. Der Bedarf ist enorm: Laut DRK-Blutspendedienst West werden täglich 3500 Blutkonserven benötigt – ein Fünftel fehle aber Tag für Tag. Wie wohl viele andere auch hatte ich vorher den Bedarf unterschätzt. Vor meinem jetzigen Termin war ich erst einmal beim Blutspenden. Aber jede Spende zählt. Jeder von uns kann mal eine Bluttransfusion benötigen. Bei meinem Spendertermin habe ich Heinz Dierkes getroffen: Er hat sich schon zum 100. Mal Blut abnehmen lassen. Das verdient Respekt! Wer weiß, wie viele Leben Heinz Dierkes und andere Spender schon gerettet haben.

 

 

 

 

Please reload

Weitere Artikel 
Please reload

Newsletter
Sie finden mich unter
  • Facebook Long Shadow
  • YouTube Long Shadow