Sozialer Arbeitsmarkt beschlossen

9.11.2018

 

 

Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag den Sozialen Arbeitsmarkt beschlossen. Das Ruhrgebiet ist besonders von hoher Langzeitarbeitslosigkeit betroffen. Umso wichtiger ist es, dass sich unser jahrelanger Einsatz für einen Sozialen Arbeitsmarkt gelohnt hat und wir den Menschen hier vor Ort endlich neue Perspektiven geben können.

 

Zum 1. Januar 2019 wird der Soziale Arbeitsmarkt ein Regelinstrument. Eine Förderung über den Sozialen Arbeitsmarkt wird für fünf Jahre wirken. In den ersten zwei Jahren erhalten Städte, heimische Firmen und die Wohlfahrtsverbände Lohnkostenzuschüsse in Höhe von 100 Prozent. Diese schmelzen bis zum 5. Förderjahr auf 70% ab. 

 

Die Ruhr-SPD-MdB hatten am 29. Oktober alle Leiterinnen und Leiter von Jobcentern und Arbeitsagenturen aus dem Ruhrgebiet zu einem Gespräch mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil eingeladen und die Hinweise und Anregungen mit in die parlamentarischen Beratungen einfließen lassen.

 

Die SPD konnte wichtige Nachbesserungen bei dem Gesetz durchsetzen. Für klamme Kommunen im Ruhrgebiet ist vor allem wichtig, dass die nach Tarif bezahlten Jobs auf dem Sozialen Arbeitsmarkt auch in der Höhe des Tarifs gefördert werden. Teilnehmen können zudem jetzt alle Langzeitarbeitslosen, die in den vergangenen 7 Jahren 6 Jahre Leistungen vom Jobcenter bezogen haben. Außerdem profitieren Menschen mit Behinderungen und Bedarfsgemeinschaften mit Kindern jetzt eher vom Sozialen Arbeitsmarkt. 

 

Der Soziale Arbeitsmarkt ermöglicht es vielen Menschen wieder stärker an unserer Gesellschaft teilzunehmen. Das ist wichtig für diese Menschen, unser Gemeinwohl und den Zusammenhalt in unserem Land und im Ruhrgebiet.

 

22 Millionen Euro an Eingliederungsmitteln fließen in den Ennepe-Ruhr-Kreis. Betroffenen langzeitarbeitslosen Menschen können somit sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse mit einer Perspektive und ordentlicher Bezahlung angeboten werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Weitere Artikel 
Please reload

Newsletter
Sie finden mich unter
  • Facebook Long Shadow
  • YouTube Long Shadow