EN-Städte sollten sich zu "sicheren Häfen" für Flüchtlinge erklären

19.8.2019

Ich unterstütze die Forderung der Jusos EN, die Städte des Ennepe-Ruhr-Kreises zum „sicheren Hafen“ für Flüchtlinge zu erklären. Hier meine Erklärung dazu: 

 

„Die Situation auf dem Mittelmeer ist unerträglich. Immer wieder machen sich verzweifelte Menschen aus Afrika auf den Weg, um vor Krieg, Terror, Ausbeutung und Vergewaltigung zu fliehen – oft in völlig überfüllten Schiffen, teilweise sogar Schlauchbooten. Viel zu viele Menschen haben bereits im Mittelmeer ihr Leben gelassen. Sie sind auch Opfer einer verfehlten Flüchtlingspolitik der Europäischen Union, die immerhin einmal mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde.

 

Es kann und darf nicht sein, dass Flüchtlingsschiffe und -boote tage- und wochenlang darum betteln müssen, in einen Hafen einfahren und die Frauen, Männer und Kinder ans sichere Land lassen zu dürfen! Um es klar zu sagen: Das Geschacher der EU-Staaten um Menschenleben muss aufhören!

 

Es geht höchstens um eine kleine Zahl von Menschen

 

Mehr als 80 Städte und Kreise in Deutschland haben sich mittlerweile zu einem sogenannten „sicheren Hafen“ erklärt. Sie haben sich damit bereiterklärt, im Notfall zusätzliche Flüchtlinge aufzunehmen, die für eine bestimmte Zeit eine sichere Unterkunft benötigen – darunter auch klamme Kommunen wie Solingen. Auch Bochum, Dortmund, und bei uns im Kreis, Wetter (Ruhr) haben sich der Initiative „Seebrücke“ angeschlossen und sind nun ein „sicherer Hafen“.

 

Ich bin dafür, dass sich alle Städte des Ennepe-Ruhr-Kreises bzw. der Ennepe-Ruhr-Kreis selbst zum „sicheren Hafen“ erklären.

 

Es geht um vereinzelte Personen, die bei uns im Ennepe-Ruhr-Kreis möglicherweise zusätzlich aufgenommen werden, nicht um eine große Zahl. Auch wenn unsere Städte nicht auf Rosen gebettet sind: Das ist für uns allemal verkraftbar. Und es wäre ein starkes Zeichen der Mitmenschlichkeit: Wir schauen nicht zu, wenn Menschen Hilfe benötigen!“

Please reload

Weitere Artikel 
Please reload

Newsletter
Sie finden mich unter
  • Facebook Long Shadow
  • YouTube Long Shadow