Jugendpressetage: Ein Platz frei - noch schnell bewerben!

29.8.2019

Wer zu den Jugendpressetagen nach Berlin will, sollte schnell in die Tasten hauen. Ein Platz ist kurzfristig frei geworden.

 

„Nachwuchs-Journalisten“ haben bald die Gelegenheit, das politische Berlin näher kennenzulernen: Vom 23. bis 25. Oktober finden in der Hauptstadt die Jugendpressetage statt, zu denen auch die SPD-Bundestagsfraktion einlädt.

 

Der heimische Bundestagsabgeordnete Ralf Kapschack (SPD) möchte einem Schüler bzw. einer Schülerin aus seinem Wahlkreis die Teilnahme ermöglichen. Das Angebot richtet sich an SchülerzeitungsredakteurInnen zwischen 16 und 19 Jahren, die sich für das Zusammenspiel von Medien und Politik interessieren. Es ist kostenlos. An- und Abreise, Übernachtungen und Verpflegung sind inklusive.

 

Volles Programm!

 

Für die Teilnehmerin oder den Teilnehmer steht einiges auf dem Programm: Zum Beispiel besteht die Möglichkeit, Generalsekretär Lars Klingbeil bei einem Besuch in der SPD-Parteizentrale Fragen zu stellen, es geht in ein Fernsehstudio, und auch die Teilnahme an einer Plenarsitzung ist Teil des Programms.

 

Außerdem kommen die Teilnehmer ins Gespräch mit Hauptstadtjournalisten und erleben einen festlichen Abend mit ihren Bundestagsabgeordneten.

 

Wer mitmachen will, schreibt bitte bis Freitag, 13. September, möglichst kurz und kreativ, warum sie oder er an den Jugendpressetagen teilnehmen möchte - entweder per Post an das Wittener Wahlkreisbüro, Annenstraße 8, 58453 Witten, oder per E-Mail an ralf.kapschack.ma02@bundestag.de. Angegeben werden sollten auch die wichtigsten persönlichen Angaben (Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Alter), der Name der Schule und der Schülerzeitung.

Please reload

Weitere Artikel 
Please reload

Newsletter
Sie finden mich unter
  • Facebook Long Shadow
  • YouTube Long Shadow