Konzept für sozialdemokratische Kindergrundsicherung vorgestellt

28.11.2019

Die SPD setzt sich dafür ein, dass Menschen jeden Alters ein gutes Leben führen können. So zum Beispiel mit der Grundrente und mit dem neu vorgestellten Konzept zur Kindergrundsicherung.

 

Jedes Kind in Deutschland soll glücklich und unbeschwert aufwachsen können. Nach dem Starke-Familien-Gesetz und dem Gute-Kita-Gesetz, wollen wir mit dem Konzept der sozialdemokratischen Kindergrundsicherung den nächsten Schritt gehen um diesem Ziel näherzukommen.

 

Das Konzept der sozialdemokratischen Kindergrundsicherung orientiert sich nicht nur am finanziellen Bedarf eines Kindes, sondern berücksichtigt in einer weiteren Säule auch wichtige Infrastrukturleistungen wie kostenfreie Kita, wie ein Recht auf Ganztagsbetreuung, ein Recht auf kostenlose Mobilität und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Die Idee ist, Maßnahmen wie zum Beispiel das Kindergeld und der Kinderzuschlag, in einer Leistung zu bündeln.

Auf diese Weise schaffen wir mit der Kindergrundsicherung eine unbürokratische und leicht verständliche Leistung, die bei den Kindern und Familien ankommt. Jede Familie bekommt mit unserem „neuen Kindergeld“ pro Kind mindestens 250€ monatlich. Je nach Einkommen der Eltern und Alter des Kindes, kann dieser Betrag bis zu 478€ steigen.

 

Wir bekämpfen damit konsequent Kinderarmut und stärken die Mitte der Gesellschaft. Im EN-Kreis waren im Jahr 2018 über 8.600 Kinder und Jugendliche auf Sozialleistungen angewiesen. Für sie wäre die Kindergrundsicherung ein großer Schritt in ein besseres, leichteres Leben. Wir setzen uns für Familien ein, damit jedes Kind es packt.

Please reload

Weitere Artikel 
Please reload

Newsletter
Sie finden mich unter
  • Facebook Long Shadow
  • YouTube Long Shadow