Organspende: Menschen nicht übergehen - Informationen ausbauen

14.1.2020

Am kommenden Donnerstag wird im Deutschen Bundestag über zwei konkurrierende Gesetzentwürfe zur Organspende abgestimmt. Anlass sind die seit Jahren sinkenden Zahlen von Organspenderinnen und –spendern. Ich werde für das Gesetz zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende stimmen und nicht für die sogenannte doppelte Widerspruchslösung.

 

Bei der doppelten Widerspruchslösung gilt jede Bürgerin und jeder Bürger als Spender, solange sie zu Lebzeiten keinen Widerspruch eingelegt haben. Es gibt jedoch nichts Wichtigeres als die körperliche Unversehrtheit eines jeden Menschen. Daher ist für mich auch bei diesem Thema die Zustimmung zwingend notwendig.

 

Informationen z.B. bei Ausweisstellen oder beim Hausarzt

 

Ziel muss es außerdem sein, dass sich die Menschen viel mehr mit dem Thema befassen, dass sie darüber informiert werden und sie die Chance erhalten, sich damit sachlich auseinanderzusetzen. Dies soll beispielsweise beim Hausarzt und auf Ausweisstellen möglich sein. Bei der doppelten Widerspruchslösung werden jedoch Menschen übergangen, die sich mit der Organspende nicht auseinandersetzen können oder wollen. Sie – oft die Schwächsten in der Gesellschaft – müssen geschützt werden.

 

Obdachlose, psychisch Kranke und andere Menschen, die sich aus verschiedenen Gründen unter Umständen nicht mit der Organspende befassen, dürfen nicht einfach zu Organspendern erklärt werden, obwohl sie dem nicht zugestimmt haben.

 

Eine "echte Spende" gewünscht

 

Bei der Anhörung des Gesundheitsausschusses vom 25. September 2019 wurde außerdem deutlich, dass auch Betroffene wünschen, dass es sich um eine echte „Spende“ handelt und die Spenderin oder der Spender in eine O

 

anentnahme eingewilligt hat.


Wie letztendlich abgestimmt wird, ist völlig offen. Die Abgeordneten sind bei dieser Abstimmung nicht an die Fraktionsmeinung gebunden, sondern können sich frei entscheiden.


Ich selbst habe mich bereits vor langer Zeit mit dem Thema auseinandergesetzt und mich bewusst entschieden: Seitdem habe ich einen Organspendeausweis.
 

Please reload

Weitere Artikel 
Please reload

Newsletter
Sie finden mich unter
  • Facebook Long Shadow
  • YouTube Long Shadow