Schnelle Hilfe für geflüchtete Kinder in Griechenland!

Der heimische Bundestagsabgeordnete Ralf Kapschack (SPD) hält die Situation der Asylsuchenden auf den griechischen Inseln für dramatisch. Er ist für eine zügige Hilfe Deutschlands und appelliert an die Städte im Ennepe-Ruhr-Kreis, sich bereitzuerklären, im Notfall freiwillig zusätzliche Hilfesuchende aufzunehmen.

„Die Zustände sind katastrophal, gerade für Schwangere, Kinder und Jugendliche. Deutschland sollte in einer Koalition europäischer Staaten geflüchtete Menschen aus dem griechischen Grenzgebiet aufnehmen. Sollte es keine zügige europäische Lösung geben, bin ich für einen Alleingang Deutschlands“, betont Kapschack.

Um eine europäische Lösung nicht zu gefährden, hatte Kapschack bei einer Abstimmung im Deutschen Bundestag am Mittwoch gegen einen Antrag der Grünen gestimmt. Dieser hatte u.a. eine sofortige Aufnahme von 5000 Menschen gefordert. „Ich bin optimistisch, dass wir zeitnah einen gemeinsamen Weg finden, an dem sich mehrere Staaten beteiligen. Hier ist Innenminister Seehofer in der Pflicht. Jeder Tag ist ein verlorener Tag für die Schutzsuchenden in Griechenland.“

Der Bundestagsabgeordnete erinnert in diesem Zusammenhang an die Bereitschaft vieler deutscher Städte, in einer Notlage zusätzliche Flüchtlinge aufzunehmen. „Im Ennepe-Ruhr-Kreis hatte sich die Stadt Wetter der Initiative ,Seebrücke“ angeschlossen. Ich fände es ein wichtiges Signal der Menschlichkeit, wenn andere Städte nachziehen würden. Es geht, wenn überhaupt, um die Aufnahme einzelner Flüchtlinge. Das wird keine Stadt überfordern. Auch Innenminister Seehofer muss sich bewegen und die Aufnahme durch die Städte ermöglichen.“

Auf europäischer Ebene müsse endlich ein Mechanismus zur Aufnahme von Flüchtlingen gefunden werden, betont der Bundestagsabgeordnete: „Wir brauchen eine gerechte und solidarische Verteilung der Menschen.“

Zu meiner Abstimmung habe ich eine persönliche Erklärung nach Paragraf 31 Absatz 1 der Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages abgegeben, die man hier nachlesen kann.

Weitere Artikel 
Newsletter
Sie finden mich unter
  • Facebook Long Shadow
  • YouTube Long Shadow