350 000 Euro vom Bund - Historisches Bauernhaus soll Begegnungsort werden

Lange war die Zukunft des „Günnemann-Kotten“ in Witten-Rüdinghausen ungewiss. Der Bürgerverein „Günnemann Kotten e.V.“ konnte das aus dem 17. Jh. stammende Bauernhaus dank zahlreicher Spenden erwerben, für den Umbau hin zu einem Lern- und Begegnungsort fehlte aber bislang das Geld. Nun ist eine Teilfinanzierung gesichert.

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat die Förderung des Vorhabens mit 350 000 Euro aus dem Topf des Denkmalschutz-Sonderprogramms beschlossen!

"Wir sind überglücklich"

Anfang des Jahres hatte der Trägerverein einen Antrag auf Förderung durch das Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes gestellt. Unterstützt werden national bedeutsame und kulturell prägende Denkmäler. Der Erste Vorsitzende des Bürgervereins, Marc Junge, ist über die genehmigte

Unterstützung begeistert: „Wir sind überglücklich und dankbar. Zum ersten Mal schöpfen wir Hoffnung und können nach vorne blicken.“

Als Bundestagsabgeordneter freue ich mich, dass das Engagement von Marc Junge und seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern belohnt wird. Das historische Bauernhaus wieder herzurichten, seine historische Bedeutung und das Thema Nachhaltigkeit anfassbar zu vermitteln – diese Ziele rücken etwas näher. Da Teile der früheren Besitzerfamilie der NSDAP und anderen historischen Parteien angehörten, wäre das Haus zudem ein geeigneter Lernort der Demokratie.

(Foto: Besuch des "Günnemann-Kotten" im Februar 2017 mit Marc Junge (l.))

Aufarbeitung durch Heimatverein Rüdinghausen

Unter anderem will der Verein den Bauergarten wiederherstellen, Kräuter und Gemüse sollen angebaut und Kleintiere gehalten werden. Führungen und Ausstellungen sollen Bewohnern aus dem Stadtteil und dem Umkreis, Schülern und anderen Interessierten historische Einblicke ermöglichen – hautnah erlebbar. Bei der historisch fundierten Aufarbeitung der Stadtteil-Geschichte unterstützt der Heimatverein Rüdinghausen.

Im Rahmen des Denkmalschutz-Sonderprogramms fördert der Bund in diesem Jahr deutschlandweit 251 Projekte mit insgesamt knapp 50 Millionen Euro.

Weitere Artikel 
Newsletter
Sie finden mich unter
  • Facebook Long Shadow
  • YouTube Long Shadow