Beim Impfen dran bleiben

Die Hälfte der Menschen in Deutschland hat zwei Impfungen gegen das Corona-Virus erhalten. Gleichzeitig häufen sich Meldungen, dass Impfstoffe in den Impfzentren und Arztpraxen nicht verbraucht werden. Wir müssen jetzt dran bleiben!

Der Kreis hat gute Konzepte entwickelt, wie wir mit dem Impfstoff zu den Menschen kommen.“ Auf diesen niedrigschwelligen Angeboten, wie zum Beispiel Impfen im Autokino, muss man jetzt aufbauen. Kreativität ist wichtig.

Mittelfristig müssen genug Menschen Impfschutz erreichen, damit wir wieder mehr Normalität in unserem Alltag haben können. Einen Impfzwang lehne ich zwar ab, aber es gibt eine moralische Verpflichtung sich impfen zu lassen.

Denn eine Impfung bedeute nicht nur Schutz für sich selbst, sondern auch von anderen.

Weitere Artikel 
Newsletter
Sie finden mich unter
  • Facebook Long Shadow
  • YouTube Long Shadow